Patienteninformation

Patienteninformationsbroschüren:

In den letzten 20 Jahren hat sich die sogenannte interventionelle Radiologie stark weiterentwickelt. Heute stellt sie eine wichtige Alternative zu herkömmlichen chirurgischen Eingriffen dar. Patienten werden nach interventionell-radiologischen Eingriffen meist früher aus dem Krankenhaus entlassen. Eine Vollnarkose ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Des Weiteren sind die Risiken, Schmerzen und Rekonvaleszenzzeiten wesentlich geringer als bei chirurgischen Eingriffen.

Die von der CIRSE zur Verfügung gestellten Patienteninformationen bieten Patienten und deren Angehörigen die Möglichkeit, sich über die folgenden Themen zu informieren:

Interventionelle Radiologie
Ihre Alternative zur Chirurgie:

  • Patienteninformation Interventionelle Radiologie
  • Patienteninformation Gebärmuttermyomembolisation
  • Patienteninformation Interventionelle Onkologie
  • Patienteninformation Periphere Arterienerkrankung


Jede Broschüre enthält Grafiken und Erklärungen, die die jeweiligen Themen
bzw. Behandlungsmethoden auf anschauliche Weise erläutern.

Mit offizieller Unterstützung von: DeGIR, ÖGIR & SSCVIR

Downloads:
ir_broschuere.pdf187,17 KBytes
ufe_broschuere.pdf109,78 KBytes
onkologie_broschuere.pdf115,25 KBytes
pavk_broschuere.pdf158,25 KBytes

 

Auf der Website der "Cardiovascular and Interventional Radiological Society" www.cirse.org können detailierte Patienteninformationen in deutscher Sprache zu folgenden Schwerpunktthemen abgerufen werden:

  • Interventionell-radiologische Eingriffe
  • Einteilung nach betroffenen Körperregionen
  • Krankheiten und Beschwerden
  • Doctor Finder